Impressionen aus Long Beach

Long Beach – die Stadt am Meer

Wer sich für das California State University System bewerben möchte, hat die Freiheit und zugleich auch die Qual der Wahl sich für einen der 23 Campusorte zu entscheiden. Long Beach war meine erste Wahl und ich bin sehr froh darüber, diese schöne Stadt meine zweite Heimat nennen zu dürfen.

Long Beach liegt im Süden Kaliforniens, etwa eine Stunde von Los Angeles entfernt. Mit über 450.000 Einwohnern ist Long Beach als amerikanische Großstadt noch überschaubar. Sie bietet – etwas außerhalb gelegen – den zweitgrößten Hafen der USA und einen eigenen Flughafen. Auch die Busverbindungen sind erstaunlich gut ausgebaut und es wurde versucht Fahrradwege zu etablieren (mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg). Besonders schön ist natürlich der kilometerlange, breite Sandstrand, an dem man lernen, spazieren gehen und surfen kann.

Mit 345 Sonnentagen im Jahr ist Long Beach eine absolute Traumstadt, was das Wetter anbelangt. Zwar ist es morgens oft wolkig und kühl, gegen Mittag klart es jedoch fast immer auf und strahlend blauer Himmel kommt zum Vorschein. Obwohl der Herbst auch hier nun langsam spürbar wird, sind Temperaturen über 20 Grad auch im Oktober und sogar November vollkommen normal.

Auch kulturell hat Long Beach einiges zu bieten: verschiedene Museen, wie z.B. das Long Beach Museum of Art und das Museum of Modern Latin American Art, die Queen Mary, historische Ranches, ein Aquarium sowie mehrere Parks sorgen für Freizeitwert. Mehrere Outlets und Restaurantmeilen (wie die auf der bekannten 2nd Street oder in Shoreline Village) runden das Bild ab. Sogar Gondelfahrten sind möglich und die kleine „Insel“ Naples erinnert mit ihren vielen Kanälen tatsächlich ein bisschen an Venedig. Schifffahrten entlang der Küste sowie whale-watching-Touren auf dem Ozean lassen einen das Meer in vollen Zügen genießen.

Los Angeles ist, sofern man ein Auto besitzt, recht schnell erreichbar – ansonsten steht eine Metroverbindung von Long Beach aus zur Verfügung. Die berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Walk of Fame mit dem Chinese Theater, die Universal Studios, Beverly Hills, das Griffith Observatory oder das Hollywood Sign (der Hollywood Hike dorthin ist sehr zu empfehlen!) sind immer einen Besuch wert. Auch für das Disneyland in Anaheim ist man natürlich nie zu alt. Und wen es in Richtung Mexiko zieht, der sollte auf jeden Fall San Diego besuchen – eine sehr schöne, gepflegte Stadt ebenfalls am Meer etwa zwei Stunden von Long Beach entfernt.

Die Nähe zu Mexiko sowie die internationale Universität machen Long Beach zu einer kulturell diversen Stadt mit vielen Nationalitäten. Daher ist es als internationale Studentin auch kein Problem sich sehr schnell in Long Beach wohl zu fühlen. Wer einmal hier war, wird sich beim Blick auf Strand und Stadt sofort in den Ort verlieben! Auch wenn Ulm bereits eine sehr schöne Stadt ist, will man von Long Beach so schnell nicht mehr weg.

Impressionen aus Long Beach
Special Auslandssemester: Go Beach! Studieren am anderen Ende der Welt
Fabienne studiert seit August in Kalifornien (USA) und schreibt regelmäßig über ihr Auslandssemester in den Vereinigten Staaten.

Dieser Beitrag ist der dritte Teil der Reihe „Go-Beach“
Semester: Wintersemester 2016/2017
Schlagwörter:
Auslandssemester | Go Beach! |

asdf