Am 20.Juli könnt ihr euch bereit machen wieder nass zu werden, denn an diesem Tag findet das alljährliche Nabada statt, bei dem eine riesen Masse von lustigen Menschen sich die Zeit und Muse nehmen in die Donau zu springen. Zudem gibt es neben den lustigen Menschen auch zuvor einige Themenboote, die sich lokale und überregionale Themen zur Brust nehmen, wenn nicht sogar auf die Schippe nehmen. Doch wieso springen Jahr für Jahr tausende Menschen an diesem Tag in die Donau? Die Antwort auf diese Frage und noch vieles mehr hört ihr in der heutigen Sendung. Unser Kollege Alexander interviewt den Organisationsleiter des Nabda, Herr Michael Schwender und diskutiert mit diesem die Ursprünge und Organisation des Nabada.

Wusstet ihr eigentlich schon, dass die Uni Ulm seit diesem Semester wieder eine Theater-Gruppe hat? Sie probt derzeit an dem Stück „Die Schule der Ehemänner“ von Molière. Im heutigen Beitrag von Sarah, die übrigens selbst an dem Stück mitwirkt, hört ihr nicht nur wovon das Stück handelt, sondern auch wie viel Arbeit dahinter steckt. Außerdem durften wir hautnah bei den Proben dabei sein und natürlich dürft auch ihr heute schon mal exklusiv reinhören!


Sendedatum: 13.07.2015
Semester: Sommersemester 2015
Schlagwörter:
Die Schule der Ehemänner | Nabada | Schwörmontag | Theater | Zitat der Woche |

asdf

Kommentare

0 Gedanken zu „S57: Nabada 2015, Das Theaterstück „Die Schule der Ehemänner“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.